header_1.jpgheader_2.jpgheader_3.jpg

Tourismus

stmue logoblock

 

 

logo sieger

 

logo biosph

 

 

fff

imagefilm muensingen

 

 

MÜNSINGEN-Natürlich mehr erleben…

Die Region rund um Münsingen im UNESCO Biosphärenreservat und dem Nationalen, Europäischen und Globalen GeoPark unter der Schirmherrschaft der UNESCO bietet Ihnen eine abwechslungsreiche Landschaft, die Sie zum Genießen und Erleben einlädt. Ob beim Kanufahren im Großen Lautertal, auf einer geführten Wandertour mit den Alb-Guides oder beim Besichtigen der Betriebe der AlbhofTour - bei uns wird’s Ihnen nicht langweilig. Münsingen bietet sich als Ausgangsstation für zahlreiche Entdeckungstouren an.

Münsingen - die von den Alemannen gegründete Siedlung wurde 809 zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Im 14. Jahrhundert erhielt sie das Stadtrecht, wovon heute noch die Reste der Stadtmauer bei der Zehntscheuer oder auf dem Bühl zeugen. Eine wichtige landesgeschichtliche Bedeutung erhielt die Stadt durch Abschluss des Münsinger Vertrags im Jahre 1482, in welchem das in zwei Teile gespaltene Württemberg wieder vereint wurde. Die Herren von Württemberg waren in der Stadt über Jahrhunderte durch das mittelalterliche Schloss präsent, in welchem sich heute das Stadtmuseum befindet.

Kompetente Stadtführer bzw. Stadtführerinnen zeigen Ihnen die historisch bedeutsamen Plätze und Gebäude in Münsingens historischer Altstadt. Ebenso wird Kindern ab 10 Jahren das „finstere“ Mittelalter in Münsingen erklärt. Kinder lernen auf einem Rundgang die Stadt mit neuen Augen sehen und erleben ein Stück Vergangenheit. Es ist für jedermann etwas dabei.

Die Münsinger Alb mit ihren zahlreichen Kuppen und dem malerischen Großen Lautertal kann man einfach gemütlich oder aktiv genießen. Im Tal des schönsten Nebenflusses der Donau, welcher in einem Quelltopf im Hof der ehemaligen Klosteranlage in Gomadingen-Offenhausen entspringt, lässt es sich gut erholen. Die Große Lauter windet sich in ihrem natürlichen Flussbett auf über 40 km Länge entlang von Wacholderheiden, Höhlen, Wäldern, Felsen, Dörfern und Burgruinen bis hin zu ihrer Mündung in die Donau.

Zum Wandern und vor allem zum Radfahren lädt der ehemalige Truppenübungsplatz Münsingen ein. Genießen Sie die Einzigartigkeit dieser Landschaft aus einer anderen Zeit. Der ehemalige Truppenübungsplatz Münsingen, im sogenannten Münsinger Hardt und angrenzenden Gebieten, wurde durch die militärische Nutzung von Siedlungen, Straßenbau, Flurbereinigung und intensiver wirtschaftlicher Nutzung weitgehend verschont. Stets durch Schafe beweidet, konnte hier eine parkartige Weidelandschaft erhalten werden, wie sie im 19. Jahrhundert auf der Schwäbischen Alb üblich war.

Rund 45 km Wegenetz sind für Radfahrer, Inline-Skater oder Wanderer frei zugänglich. Gute Ausblicke bieten die vier Aussichtstürme des Schwäbischen Albvereins und spannende und erlebnisreiche Touren auf dem einmaligen Gelände bieten Ihnen die Münsinger TrÜP-Guides an.

Natürlich mehr erleben…

mit 20 Pedelecs, 10 Touren und rund 500 km beschilderten Touren im Biosphärengebiet Schwäbische Alb. Entdecken Sie mit elektrischem Rückenwind unsere wunderschöne Kuppenlandschaft auf der Mittleren Schwäbischen Alb und lassen Sie sich durch das Bosch Nyon-System bequem navigieren.

Sehenswürdigkeiten der näheren Umgebung sind das barocke Münster in Zwiefalten oder die Wimsener Höhle, Deutschlands einzige mit einem Boot befahrbare Schauhöhle. International bekannt ist unter Pferdefreunden das Haupt- und Landgestüt Marbach mit seiner berühmten Araberzucht und immer eine Reise wert ist das Schloss Lichtenstein, welches sich imposant über dem Echaztal erhebt. Die Universitätsstadt Tübingen, das Thermalbad in Bad Urach, die Outlet-Stadt Metzingen sowie die Donaustadt Ulm bieten sich für Tagesausflüge bestens an.

Infos erhalten Sie bei:
Touristik Information Münsingen
Hauptstraße 13
72525 Münsingen
Tel. 07381 / 182-145
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Informationen unter www.muensingen.com


 

 LogoproMuensingen  

Ansprechpartner:

Hans-Peter Engelhart
Telefon: (0 73 81) 1 82-1 44
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Rainer Autenrieth
Telefon: (0 73 81) 18 26-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Merken

Joomla templates by a4joomla